Nolli - Navigieren im Rom des 18. Jahrhunderts

Nolli - Navigieren im Rom des 18. Jahrhunderts

von Martin Koppenhoefer

  • Kategorie: Travel
  • Veröffentlichungsdatum: 2014-06-29
  • Aktuelle Version: 3.2.4
  • Bewertung: 4+
  • Dateigröße: 106.69 MB
  • Entwickler: Martin Koppenhoefer
  • Kompatibilität: Benötigt iOS 8.4 oder später.

Beschreibung

Nolli für iPhone und iPad bringt eine der großartigsten Karten aller Zeiten auf das Smartphone: den großen Romplan von Giambattista Nolli aus dem Jahre 1748. Eine App um sich zu verlieren und wiederzufinden, um zu entdecken, sich überraschen zu lassen und Neues kennenzulernen. Navieren Sie im Rom von heute mit dieser ewigen Karte, die im historischen Zentrum immer noch erstaunlich gültig ist. Sehen Sie mehr als andere und genießen Sie die feinen Details und die klare, handgezeichnete Graphik dieses Meisterwerks. Gehen Sie mit dieser App in die richtige Richtung und entdecken Sie auf dem Weg viele interessante Dinge, die Ihnen mit einer anderen Karte vielleicht entgangen wären. Die App ermöglicht die Nutzung der historischen Karte in hoher Auflösung, auch offline (ohne Internetverbindung), sowohl zum freien Browsen als auch im Modus "automatisch folgen". Sämtliche Objekte der beiden originalen Verzeichnisse zum Plan sind in der App enthalten (mehr als 1400), auf der Karte verortet und mit den zugehörigen Daten versehen (Name, typologische Klasse, Stadtteil, etc). Bei der Konzeption der vorliegende Ausgabe der "Nuova Topografia di Roma" (Neue Topographie Roms, 12 Kartentafeln im Maßstab 1:2900) und den Indizi der "Nuova Pianta di Roma" (Neuer Romplan, Index zum Plan und Verkleinerungen) haben wir große Sorgfalt aufgewandt mit dem Ziel, möglichst nahe am Original zu bleiben was die Beschriftung sowie den Aufbau der Verzeichnisse angeht. Sie finden daher in den Indizes auf der linken Seite der Kartenansicht genau die Typologien in genau der Reihenfolge und (auf den zeitgenössischen Leser gelegentlich antiquiert wirkenden) Schreibweise wieder, wie sie auch Giambattista Nolli in seinen Indizes verwendet hat. Durch Antippen eines Indexeintrags können Sie zur entsprechenden Stelle auf der Karte gehen. Sie können aber auch durch Antippen einer Nummer im Plan jederzeit die entsprechenden Inhalte aus den Indizes anzeigen. Die Erklärungen der Signaturen und die Bedeutungen der verwendeten Stricharten, Schraffuren und ausgewählter Abkürzungen sind ebenfalls in der Originalform wiedergegeben (s. "Legende"). Nollis originale Schreibweise der Indizes, Legende und sonstigen Hinweise finden Sie im Anschluss an die deutsche Übersetzung der Kartenlegende bzw. beim Umschalten auf die italienische Version, während Ihnen anderenfalls eine Übersetzung präsentiert wird, die dem Originaltext weitestgehend entspricht. Die Karte selbst wurde georeferenziert und in ihrer Projektion den gängigen Web-Karten angepasst, so dass Sie sie wie gewohnt mit ihrem Gerät vor Ort verwenden können. Auch der spannende Vergleich des heutigen Roms mit dem zur Zeit Nollis (Mitte 18. Jh) wird dadurch ermöglicht. Wir wünschen Ihnen viel Spaß sowie lehrreiche Unterhaltung mit dieser elektronischen Ausgabe eines historischen Meilensteins der Kartographie.

Screenshots

Bewertung schreiben

  • superinteressante Rom-app

    5
    Durch Dieterdrei
    Ein Muss für jeden Architektur- und Kulturinteressierten zu Besuch in der ewigen Stadt.

keyboard_arrow_up