Zwift

Zwift

von Zwift, Inc

  • Kategorie: Health & Fitness
  • Veröffentlichungsdatum: 2016-12-10
  • Aktuelle Version: 1.0.22935
  • Bewertung: 4+
  • Dateigröße: 613.95 MB
  • Entwickler: Zwift, Inc
  • Kompatibilität: Benötigt iOS 9.0 oder später.
Ergebnis: 4
4
Von 73 Bewertungen

Beschreibung

Fahre nie wieder alleine. Zwift ist eine Online-3D-Welt bevölkert von Radfahrern, angetrieben von Rollentrainern. Verbinde einen Bluetooth Geschwindigkeitssensor, einen Leistungsmesser oder einen Smart Trainer und schon kann es losgehen! • Nimm an täglich angebotenen Gruppenfahrten oder Rennen teil • Greife auf eine große Auswahl an einzelnen Workouts und Trainingsplänen zu • Klettere epische Anstiege, sause durch die Londoner Innenstadt, sprinte durch eine italienische Stadt, und vieles mehr • Fahre wann du willst und wie schnell du willst. Wenn du mal keine Lust auf Gruppenfahrten oder ein Training hast, log dich einfach ein und fahre mit wem du möchtest. UNTERSTÜTZTE BLUETOOTH-HARDWARE: • Leistungsmesser • Geschwindigkeitssensor (bei nicht „Smarten“-Rollentrainern) • Trittfrequenzsensor (optional) • Herzfrequenzbrustgurt (optional) • Smart Trainer UNTERSTÜTZTE FAHRRAD-TRAINER • Wahoo KICKR & SNAP • Tacx Smart Modelle • Elite B+ Modelle • Kurt Kinetic inRide • Kurt Kinetic Smart • Cycleops Bluetooth Modelle • Alle klassischen (nicht-„Smarten“) Rollentrainer in Verbindung mit einem Bluetooth Geschwindigkeitssensor Zwift ohne Limit: Im monatlichen Zwift Abonnement kannst du für 14,99€ so viel fahren, wie du willst. Der Preis kann von Land zu Land variieren. Bezahlen kannst du bequem über dein iTunes-Konto. Das Zwift Abonnement verlängert sich automatisch, wenn es nicht mindestens 24 Stunden vor dem Ende des aktuellen Zeitraums gekündigt wird. Die automatische Verlängerung kann nach dem Kauf in den Kontoeinstellungen deaktiviert werden. Please see Terms of Use at: http://zwift.com/terms/

Screenshots

Bewertung schreiben

  • mega Idee, miserable Umsetzung!

    1
    Durch MaXmi
    Die App wäre eigentlich richtig gut.. Geile Idee, schöne Grafik, riesen Community.. Aber bescheidene Server (anscheinend). Die App friert zu "Stosszeiten" regelrecht ein. Alle "gefahrenen" 400-500m. Offline gehts dann. Und wäre da nicht dieser unverschämte Preis. Als ich da letztes Jahr kuckte lag der bei etwa 10 Euro. JEtzt sind es 15 Euro jeden Monat! Das sind 180 Euro Pro Jahr- MIETE! Nee Danke Und dafür dass dann noch nicht mal die Serververbindung das Aufkommen bedienen kann.. Nee Leute.. nicht im Ernst! Und mal was an die Entwickler.. manuelle Wahl der Welten wäre super! Ich fahre zb. nicht gerne in der Stadt!
  • Die sind verrückt

    3
    Durch nfkappab
    Gute Idee, zT gut umgesetzt, aber Fantasielandschaft ziemlich unrealistisch. 15 Euro? Lächerlich. 10 fand ich schon unverschämt. Im Jahr für eine Software 180 Euro bezahlen und dann gehört sie mir noch immer nicht.? Und Tschüss.
  • Seit 2 Jahren süchtig

    5
    Durch Manuelr
    Freue mich schon auf die nächsten 2 ;-)
  • Genial! Motivation pur

    5
    Durch TOmPck
    Über die Vorteile der app will ich mich nicht auslassen. Da gibt es genug Quellen. App läuft absolut problemlos. Seit 800km keinerlei Abstürze. Sensoren werden alle immer erkannt. Der monatliche Preis ist fair. Bin wieder richtig fit am bike geworden. Grafikdetails sollte man noch einstellen können. Am iPad pro werden keine Schatten dargestellt, obwohl das sicher möglich wäre.
  • Läuft, super - keine Probleme!

    5
    Durch berndatfom
    Läuft, super - keine Probleme bei apple TV, Mac, iphone, das ipad hatte ich nicht ausprobiert. Test mit Tacx Genius Ironmann und Neo. Beim Neo rappelt tatsächlich der Boden. Also meine Performance ist erstklassig mit diesen Gerätekombinationen, und meine DSL Leitung leistet nur Minimalwerte(1000-3000).
  • Einfach nur schlecht

    1
    Durch Flohman
    Ich kann nicht mal in Worte fassen wie schlecht diese App ist. Das sich die Entwickler nicht schämen für so etwas auch nur einen Cent zu verlangen. Die App muss man mehrmals starten bis sie dann ruckelnd und instabil läuft. Also halt nur so lange bis sie wieder abstürzt und man wieder mehrfach probieren muss sie zu starten. Dann bemerkt die App aber, dass sie abgestürzt ist und fragt ob man am letzten Punkt wieder anfangen möchte. Das klappt auch super, also die Zeiten sind dann weg und auf Strava landet nur alles ab dem Aufsetzpunkt aber immerhin, man ist wieder an der gleichen Stelle (also kurz vor dem Ziel des Climbs in meinem Fall). Ach ja, da die App so langsam ist, hinkt das Bild und die Anzeige der Steigung so hinterher, dass es nicht annähernd zu dem Widerstand der Rolle passt. Die Rolle hat so 15 Sekunden Vorsprung!
  • Nach Update instabil

    1
    Durch Atze552
    Startet zwar, friert aber noch vor Trainings Start ein.
  • Only way to ride indoors

    5
    Durch Tomgbang
    Challenged by the world indoor training takes the next step. Way easier on iOS than on other devices.
  • Stürzt ab und überträgt nur unzuverlässig an Strava

    2
    Durch tacis
    Die App selbst muss ich auf meinem iPhone 6s meistens mehrmals starten, da sie sich einfach wieder beendet. Ist sie dann nach teils mehreren Versuchen gestartet, läuft sie zuverlässig bis... ja bis ich das Training abgeschlossen habe, die Fahrt beenden will und diese speichern möchte. Etwa jedes dritte mal schlägt die Übertragung nach Strava und Garmin Connect fehl und die Trainingseinheit findet keinen Eingang in mein Trainingstagebuch. Für derzeit noch 10$ finde ich es so einigermaßen hinnehmbar, aber sobald ich auch 15$ zahlen soll, werde ich mich nach Alternativen umsehen, die es ja in Kürze zu geben scheint.
  • Keine Entwicklung und Preiserhöhung auf 15€

    2
    Durch [cake81]
    Ich fahre jetzt seit zwei Jahren auf Zwift und sehe einfach keine Entwicklung zum Besseren. Die neuen Versionen zwingen mein iPad Air2 in die Knie. Die Frameraten sehen mittlerweile nach 15fps aus und es kommt immer öfter zu Überlastungen des Servers, dass ein LogIn zu Stoßzeiten gar nicht möglich ist. Es lassen sich weiterhin die Welten nicht frei wählen und auf vielen Streckenabschnitten geht es zu wie in der Amsterdamer Rushhour. Wofür soll ich also in Zukunft 15€ zahlen? Für buntere Socken und hässliche Shades? 50% Preiserhöhung sind unter allen Umständen eine grobe Frechheit!

keyboard_arrow_up